Kategorie » Ausstellungen

Andy Spyra: Die geraubten Mädchen

Der weit gereiste Fotograf Andy Spyra wurde für seine Arbeiten international mehrfach ausgezeichnet. Er begleitete den deutschen Autor und Journalisten Wolfgang Bauer fotografisch durch Nigeria. Die Erzählungen und Schicksale der unter der Terrormiliz Boko Haram leidenden Bevölkerung protokollierte Bauer in eindringlicher Weise in seinem Buch „Die geraubten Mädchen. Boko Haram und der Terror im Herzen Afrikas“.

Die in schwarz-weiß gehaltenen Fotoarbeiten Spyras zeigen Mädchen und Frauen, die sich aus der Sklaverei von Boko Haram befreien konnten, sowie Bürgerwehren und Kinder, die in einer von Gewalt und Armut gekennzeichneten Umgebung um ihr Überleben kämpfen.

Die Portraits zeugen vom Leid, sie geben dem Grauen buchstäblich ein menschliches Gesicht. Dabei wird die Individualität der Frauen sichtbar. Die Fotoarbeiten von Andy Spyra beeindrucken durch seine Fähigkeit, existenzielle Fragen in schwarz-weiß mit großer Empathie auszuleuchten. Diese Ausstellung wurde unter anderem in den Vereinten Nationen in New York präsentiert.

Moderiertes Gespräch: Manuela Tschida-Swoboda, Kleine Zeitung
Termine
Abgesagt! 13. März 2020, 19:00 Uhr
Abgesagt! 14. - 31. März 2020, 08:00 - 18:00 Uhr
Abgesagt! 1. - 27. April 2020. 08:00 - 18:00 Uhr
Weitere Informationen
(c) Foto: Andy Spyra
Veranstaltungsort/Treffpunkt