Kategorie » Ausstellungen

Ins Kripperl einischaun

Weihnachtsausstellung
Krippen und Bilder der Geburt Jesu
Jedes Jahr auf´s Neue ereilt uns die Aufforderung „ins Kripperl eini´z´schaun“, wenn nach dem Advent am Abend des 24. Dezember die Heilige Nacht anbricht.

Und jedes Jahr ist damit auch die Sehnsucht nach dem Frieden der „Heiligen Nacht“ verbunden, die Sehnsucht nach der Geborgenheit aus Kinderzeit und nach der Ruhe und Kraft des selig lächelnden Jesuskindes.
Und wie jedes Jahr zeigt das Diözesanmuseum Graz auch 2021 eine Weihnachtsausstellung mit ganz besonderen Krippen.

Es sind ganz unterschiedliche Künstler aus Vergangenheit und Gegenwart, die die Aufforderung zum „Einischaun“ in die Weihnachtskrippen auf verschiedenste Weise umsetzen.
Da gibt es besinnliche neben fröhlichen Darstellungen, auf drei Figuren reduzierte und auf Volksaufläufen angewachsene Stall-Besuche. Ganz abstrakte Geburtsszenen stehen heimatlich ausgeschmückten Bilderzählungen gegenüber. Manch Provokantes entpuppt sich als Frage nach dem tatsächlichen
Geschehen. Und manch idyllische Szene wird zum Sinnbild des eigenen Lebens und Erlebens.

So sind in der Ausstellung lichtreiche Bilder von Kremser-Schmidt, figurenreiche Krippenlandschaften, Kastenkrippen des Barock und Biedermeier sowie exotische und zeitgenössische Krippen und Bilder zu bestaunen.

Sie alle zeigen auf vielfältige Weise, was wir an Weihnachten feiern:
die Geburt des Gottessohnes, Jesus Christus.

Und ihre Aufforderung lautet: Ins Kripperl einischaun!
Termine
Eröffnung 17. November 2021, 19:00 Uhr
18. - 21. November 2021, Mo - Fr 9:00 - 17:00 Uhr, Sa, So 11:00 - 17:00 Uhr
Abgesagt! 22. - 30. November 2021, Mo - Fr 9:00 - 17:00 Uhr, Sa, So 11:00 - 17:00 Uhr
Abgesagt! 1. - 12. Dezember 2021, Mo - Fr 9:00 - 17:00 Uhr, Sa, So 11:00 - 17:00 Uhr
13. - 24., 27. - 30. Dezember 2021, Mo - Fr 9:00 - 17:00 Uhr, Sa, So 11:00 - 17:00 Uhr
2. - 9. Jänner 2022, Mo - Fr 9:00 - 17:00 Uhr, Sa, So 11:00 - 17:00 Uhr
Weitere Informationen
Der Festakt findet unter Einhaltung der geltenden Covid-19-Schutzmaßnahmen statt. Eine Registrierung mit Bekanntgabe der Kontaktdaten ist notwendig!
Nach dem Festakt kann die Ausstellung besucht werden.

(c) Foto: Archiv_Diözesanmuseum Graz
Veranstaltungsort/Treffpunkt