Stadt Graz
29.04.2017      Suche      Kontakt            Sitemap      Language Selection


Tagesübersicht
« April 2017 »
modimidofrsaso
          01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Veranstaltungs-
hinweise
» 7 Tage / Termine
» 30 Tage / Termine

twitter Follow me on twitter

ARCHIV
Kategorie » Ausstellungen

Erwin Schwentner
part of the game 3
"Zurück auf die Bäume"
Erwin Schwentner,
geb.1945, als Künstler Autodidakt, vorwiegend Skulpturen (Keramik), seit 1982 Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland. Mitglied der Künstlervereinigung „Galerie Centrum“, Gründer mehrerer Kunstvereine. Schwentner zählt sich zur Kunstrichtung der „postmodernen Ludität“ („Neue Verspieltheit“). „Schwentner ist grausam und gutmütig zugleich. Grausam, weil sein Skalpell tief in die Schichten der Stereotypie einschneidet, gutmütig, weil – wenn das Skalpell bis zum lebenden Fleisch vorgedrungen ist – der tödliche Streich ausbleibt.


Gedanken von Erwin Schwentner zum Ausstellungskonzept:
„Zurück auf die Bäume“

„Zurück auf die Bäume“ ist vordergründig keine „politische Ausstellung“. Ich mag keine „anlassbezogenen politischen Ausstellungen“. Dennoch gibt es einen „politischen“ Bezug, nämlich zu einer zu beobachtenden Tendenz, sich um viele politische Fragen nicht mehr zu kümmern und sich egoistisch in die Welt seiner eigene Interessen zurückzuziehen. Diese Tendenz scheint mir entwicklungsgeschichtlich nicht neu und drängt mir das Bild jener Vorgängerkulturen auf, die auf Bäumen lebten. Der Baum steht für die eigene, kleine abgeschlossene Welt. Eine sichere Welt, beste Rückzugsmöglichkeit, schwer anzugreifen und gemütlich. Für mich und die Meinen. Die Anderen bleiben unten und draußen. Schon als Kinder wussten wir diese Situation zu schätzen. Der Traum: Ein Baumhaus. Und jetzt zieht man sich wieder zurück, in Kommunen, Staaten, abgeschlossen von den Anderen. Nur wir, nur unsere Baumhausfamilie, nur unsere „Horde“, unsere Nation, unsere „Volksgemeinschaft“. Im Vordergrund meiner Ausstellung stehen daher „Lebewesen“ auf Bäumen. Die stehen für tief sitzende atavistische Bedürfnisse. Das Leben dort ist schön und grauslich zugleich. Schön grauslich.

Termine
Eröffnung: 23. März 2017, 18:30 Uhr
24. - 31. März 2017, Di.- Fr. 16:00 - 19:00 Uhr
1. - 4. April 2017, Di.- Fr. 16:00 - 19:00 Uhr
5. April 2017, 17:00 Uhr
Weitere Informationen
(c) Foto: Erwin Schwentner
Veranstaltungsort
Kunsthalle Graz
Conrad von Hötzendorfstrasse 42a, 8010 Graz

 Stadtplan [*] Ort anzeigen
Facebook Auf Facebook teilen

Kunsthalle Graz
Conrad von Hötzendorfstrasse 42a, 8010 Graz
» weitere events anzeigen






Kulturserver Graz KulturServerGraz - Ein Service der Stadt Graz
© 2001-2017 Kulturamt der Stadt Graz
Kalender
Tagesübersicht
Veranstaltungshinweise
Veranstaltungsorte
Veranstaltungsreihen
Kinoprogramm

Erweiterte Suche

Aktuelle Kulturnachrichten
RSS/Kalenderformate
RSS-Feeds

Mobile Version
Twitter
Facebook
Newsletter Abo
Newsletter online
Javascript
Export
Kultur A-Z
KünstlerInnen A-Z
Einrichtungen A-Z
Festivals A-Z

Richtlinien A-Z

KünstlerInnen-Datenbank
Ausschreibungen
Veranstaltungsleitfaden
Kulturamt
Politische Organe
Selbstverständnis
MitarbeiterInnen
Logos Kultur/Wissenschaft
Kulturentwicklung
Förderungen
Sachförderungen
Preise
Stipendien
Einrichtungen
Projekte
Informationen/Kontakt
Impressum
Richtlinien Kalender
Richtlinien A-Z
Team
Kooperationen

Kontakt Kalender
Kontakt Kultur A-Z
Kontakt Kulturamt

Feedback Formular
Termineingabe Formular


twitter Follow me on twitter
Finde uns auf Facebook